Alicia.

Gästebuch

Friends.

Mary in Bloom

Fotos auf www.myspace.com/aliciasfloor unter meinem Profilbild auf "Pics" klicken!!!

Hello,
hier bin ich wieder einmal... wieder ist es lange her und ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll und was ich erzählen kann! xD aber da wird sich schon was finden, wenn ich angefangen bin.

Das letzte mal, dass ich geupdated habe war ja vor meinem Geburtstag! O.o
Ich hatte einen sehr schönen Geburtstag und auch viele Grüße, danke an alle!!! Zwei Wochen vor meinem Geburtstag hab ich echt ein bisschen Schiss vor dem Tag gehabt, weil ich an meinem Geburtstag "alleine" bin und auch arbeiten muss. Ich dachte der Tag geht einfach unter und das hatte mich traurig gemacht. aber dann war es ganz anders. Ich habe zwar gearbeitet, aber es war ein schöner Arbeitstag. Tyler war super drauf! Abends bin ich dann mit meiner Hostfamilie und meiner Freundin Mona in ein Sushibuffett gegangen! und das war natürlich super lecker. Das ist so riesig! Da gibt es so viel Auswahl! Himmlisch. Ich habe da auch gleich, weil wir an meinem Geburtstag da hin sind, ein Gutschein für einen Besuch von dem Buffett bekommen! Von Mona habe ich eine CD bekommen, von meinen Gasteltern ein Footballbuch "für Dummies", damit ich die Regeln mal checke (muss da aber mal mehr drin lesen, fand das Geschenk aber klasse), ein Footballhaltenden Teddy, ein Kinogutschein, ein HappyBirthdayballoon und eine Eistorte mit "Happy Birthday Alicia" <3
abends habe ich dann noch ein paar Freunde bei Starbucks getroffen! war einfach doch ein schöner Tag!
Ein paar Tage später kam dann noch ein Geburtstagspaket von Helena, Anna, Svenja und Thomas an. Mit vielen Süßigkeiten, die ich hier vermisse. Unter anderem war da auch eine CD mit einer aufgenommen "bandprobe" für meinen Geburtstag gemacht, drin! das war so traumhaft und hat mich zu tränen gerührt.

Nach meinem Geburtstag gabs dann Halloween. Das war auch toll! Erstmal wird hier in den Wochen vorher schon ganz viel dekoriert und gemacht. Ich war z.b. auf einer Halloweenparade...ein teil der parada waren 30Corvettes xD und sonst viele viele kostümierte Menschen, tanzend singend lachend.
Halloween hatte ich tagsüber frei! das war auch schön. bin dann mit Camilla und Stefan zum Lunch gegangen und hab den Tag genossen. Abends war ich dann fit, hab noch etwas süßigkeiten ausgegeben, weil meine Hosteltern mit Tyler selber unterwegs waren.
Um halb neun gings dann los, alle verkleidet zur Metrostation. Ich war ein "Harajukagirl".... einfach nur freakig und bunt. aber es passte perfekt zu mir, hab ich gehört.
in der metro waren unendlich viele Menschen, wir waren da echt alle reingequetscht. alle sind nach Georgetown, wir aber nicht. wir sind wieder zu Kellen, dem besiter des chicken Apartments mit den Party gefahren und haben da bis Mitternacht gefeirt. Ich mag so Hauspartys sehr. da ist es locker =) und man kann sich gut unterhalten und Menschen kennenlernen. Gegen 12 würde die Party dann beendet und wir sind alle zusammen (hmm schätzungseise 30-40 leute) nach Georgetown gefahren. Da hat sich das dann aber verlaufen. Camilla, Stefan und ich sind sogar in eine Über 21 Bar hereingekommen! danach wurde diese sogar zu gemacht, weil sie zu voll war. Nach Georgetown gehen hier echt alle! Ich hab als ich mich verkleidet habe Nachrichten geschaut, und da kamen ganz viele Berichte darüber, was schon in Georgetown los ist und erwartet wird.
Der Unterschied zwischen Halloween und Karneval ist enorm.  Hier verkleiden sich echt alle. und ich hab an dem abend keinen unverkleideten gesehen. alle sind gut gelaunt und haben Spaß. Ich finde es auch einen sehr großen Unterschied, das hier auf der Straße nicht getrunken werden darf. Es waren auch keine Kiddies (13-17) unterwegs. Alles war sauber und man hat eig kaum betrunkene Menschen gesehen. Wenn ich Deutschland, Lingen, Karnevall gefeiert wird, verkleidet sich die Hälfte nicht einmal,dann ist danach alles zugemüllt und dreckig und überall liegen schnapsleichen und kleine Mädchen laufen mit wenig Kleidung herum.
wir hatten echt alle Spaß an dem Abend!

Letztes Wochenende sind wir mit sechs Leuten nach Baltimore in ein großes Aquarium gefahren.Das war echt beeindruckend. sehr groß und viele verschiedene Tiere. Hab ein paar sehenswerte Fotos auf meiner myspaceseite. Unter anderem haben wir da eine Delphinshow gesehen! traumhaft. und dann war da ein sehr großes Haibecken. einige verschiedene Arten von Haien, riesige Monster. den will man echt nicht begegnen!

Mona ist nun in San Francisco, da geht es ihr echt viel besser. das neue AuPair der Familie habe ich immernoch nicht angerufen, sollte ich aber mal machen, weil Tyler mit der kleinen echt schön gespielt hat. Das neue AuPair ist wohl aus Russland. Eine aus Russland habe ich hier noch gar nicht getroffen.

Mein Freundeskreis hat sich auch wieder mehr gefestigt. Derzeit ist eigentlich immer die Truppe von Camilla(aus schweden), Stefan(männliches AuPair aus D), Nadine (D), (Katja (D) und ihr Boyfriend) und ich. oft sind noch andere dabei. aber wir eig immer.  camilla und stefan wohnen auch ganz nah, Nadine wohnt 45min weg und Katja 25... manchmal kommt Katja in der Woche zu uns,oder wir fahren dahin. aber Nadine sehen wir nur am Wochenende. Ich versteh mich super gut mit Camilla und ich liebe es mit ihr Englisch zu sprechen. Hier gibt es so viele deutsche AuPairs, dass das englisch manchmal einfach untergeht. aber wenn Camilla dabei ist, spricht jeder englisch.
dann hab ich noch eine schulfreundin, mit der ich hin und wieder was mache, die ist aus Brasilien. Eine Klassenkameradin mit der ich mich auch gut verstehe kommt aus der Ukraine.
Hin und wieder haben wir auch noch eine Finnin dabei! Ist sehr gemischt, und das ist echt klasse. man lernt somit nicht nur kultur von Amerika, sondern auch von woanders.
Auch amerikaner haben wir nun kennengelernt. Camilla dated einen, katja hat einen Freund und bei Starbucks haben wir auch noch ein paar kennengelernt.
Ich hab auch jemanden kennengelernt, über myspace lol
hab den auch schon persönlich kennengelernt! Er ist sehr musikinteressiert und hat mir schon einige Undergroundbands gezeigt, er weiß wo man hier auf coole Konzerte geht und ist einfach wie ein wandeldes Lexikon! Freitagabend haben wir nadines geburtstag gefeirt und da war er dabei! Worte wie "Zahnstocher" oder "Pumpe" beim Bowlen, kennt keiner. da muss dann n ami her und uns das beibringen! Slangnachhilfestunden bekommen wir auch hin und wieder, besonders bei Starbucks.

Ich warte auf den Tag, an dem nicht jeder nach zwei Wörtern erkennt, dass ich kein Ami bin. aber ich glaube darauf kann ich lange warten.
Gestern wars gruselig. da waren wir in einer Bar, saßen zu viert an einem Tisch, haben uns unterhalten, aber die Musik dort war auch etwas laut. iwann saß ich kurz alleine am tisch(die andern waren rauchen+toilette)... da spricht mich glatt n Mann an, der weit weg saß auf deutsch "bist du Deutsch?" ich weiß bis jetzt noch nicht, wie er darauf gekommen ist. Ich war die einzige Deutsche,hab kein Wort deutsch gesprochen und eig konnte er mich auch nicht hören wegen Lautstärke der musik und der entfernung... seltsam seltsam. Wollte aber auch nicht mehr mit dem sprechen, weil der älter war und vorher schon rübergestarrt hat....

Das Wetter macht mich hier nach wie vor verrückt. Eig wollten wir gestern Schlittschuh fahren, aber die Hitze hat das Eis geschmolzen. Über Tag braucht man hier eig immer noch nicht unbedingt eine Jacke... nachts ist es aber sehr kalt.

Uuuuui, und am 5Oktober fahr ich mit meiner Gastfamilie nach Florida für eine Woche Urlaub!Disneyworld!! Das wird der Hammer!
Und dann ist auch schon Weihnachten...

Ich bin hier immer noch glücklich, gesund, munter und erlebe sehr viel. Wir versuchen echt jedes Wochenende was besonderes zu unternehmen, entweder abends oder samstag-oder sonntag über tag.
Nächstes Wochenende mach ich einen Kurztrip mit Nadine nach NY.

UND ich bin soo glücklich. Erik kommt mich im April für über zwei Wochen besuchen, und auch Mama hat sich überlegt im Juni zu kommen!!! das ist toll tolll toll!
auch wenn es seltsam sein wird, dass die "zwei" welten iwie auf einander treffen. Aber ich werde so stolz sein, den beiden alles  zu zeigen hier!!


-soweit

Keep on movin'


16.11.08 18:54


11 Oktober

Hey!
Ich weiß, ich bin wirklich eine Trödeltante! Tut mir leid, aber nun gebe ich mir Mühe euch rasch wieder auf den aktuellen Stand zu bringen. Dabei, eigentlich habt ihr gar nicht so viel verpasst. Wie man so schön sagt, stecke ich nun mitten drin im Alltag. Mir macht mein Leben hier immer noch sehr viel Spaß! Ich kann echt noch nichts Negatives entdecken.  Mein Hostdad meinte, wenn ich unbedingt was finden will sollte ich einfach sagen, dass ich das Geschirr mit der Hand abwaschen muss! Das ist echt nicht schön… und dabei haben wir einen Geschirrspüler! Aber was soll man machen, ansonsten lässt es sich hier leben! Aber ernsthaft, die sind nach wie vor großartig zu mir und behandeln mich absolut fair. Ich hab bisher kein anderes AuPair getroffen, das so wie ich integriert ist, aber ich denke, ein großer Teil macht es aus, dass meine Hostmum auch ein AuPair war und die es nicht immer leicht hatte.
Die Tage vergehen langsamer als am Anfang, aber dennoch rasch. Diese Woche muss ich sagen war eine „Happy“Woche. Tyler hat gestern einmal fast geweint und da sie heute kein vernünftigen Mittagsschlaf hatte und vermutlich auch Bauchschmerzen war sie Nachmittags etwas knötterig, aber alle anderen Tage hat sie nur gelacht!!! Klar macht das dann Spaß!

hmm, was hab ich denn so den letzten Monat getrieben?!
Erstmal war ich in DC in einer Rockbar, da haben drei Livebands gespielt. Hauptsächlich waren aber Latinomusiker in der Band ;D und auch das Publikum war ganz anders. Die Mädels waren so aufgebrätzelt.. mit Hotpants und Minikleidern -.- schon seltsam! Bei uns würden sie dafür ausgelacht werden! Es waren auch gar keine guten Männer da! Obwohl zwei der Musiker zu mir ankamen =)  *hihii* die haben wohl gesehen, dass ich nicht nur eine dumme Tussi bin^^
Die Bar war absolut in einem Getto! Auf dem Hinweg haben wir das noch nicht so gemerkt. Es war ungefähr 15Minuten zu Fuß von der Metro weg… Auf dem Rückweg haben wir sofort einen Polizeiwagen vor der Bar gesehen und dann sind uns nur noch zwei schwarze begegnet. Der erste saß im Rollstuhl und der zweite auf einer Treppenstufe und hat in seiner Tasche rumgewühlt, dachte der holt da gleich ne Pistole raus. Mein Herz, ey! Aber war nichts… bis darauf hin ein Auto kam mit grölenden Jugendlichen drin, die uns dann irgendwas zugerufen haben und uns eine leere Cola-McDonalds-Becher vor die Füße geworfen haben. Wie witzig! Ich verspreche, das nächste mal wenn wir dahin gehen, nehmen wir uns ein Taxi!
Dann war ich noch zweimal in einer Disko, wo die einfach mal nur HipHop, Salsa und manchmal Techno spielen… aber ich hab da dann einfach meinen Spaß! Und versuche mich von den ekligen Männern (95%) fernzuhalten!
Auf dem Rückweg von DC muss ich eigentlich immer die Metro nehmen! Und das ist auch jedesmal ein Erlebnis. Da sind immer „verrückte“ Menschen, im positiven und negativen Sinne! Alleine sollte man auch damit eher vermeiden zu fahren!

Ein Halloweenkostüm (wooow, da musste ich erstmal überlegen, wie man das auf deutsch schreibt) habe ich mir auch schon gekauft! Ich werde ein „Harajuka-Girl“. Was auch immer das ist… aber ich denke das passt ganz cool zu mir. Das ist einfach nur n freaky bund-punk Mädel…  ich werde euch danach Fotos zeigen!

Meine Schule macht auch richtig Spaß! Ich bin in einer Diskussionsklasse über „Issus in America“. Meist reden wir über Politik und Wirtschaft. Besonders interessant wird das ganze aber erst durch die unterschiedlichen Nationen, die in unserer Klasse vertreten sind: Äthiopien, Cuba, Costa Rica, Ukraine, Brasilien, Japan, China und Armenien. Und wenn es dann um Themen wie Waffengesetzt, Frauenrechte oder auch Krankenversicherung geht wird es schon immer sehr spannend! Andere AuPairs sitzen in langweiligen Grammarklassen!

letztes Wochenende bin ich nach Baltimore gefahren und war da auf einem Konzert von Staind, Seether und Papa Roach! Papa Roach war live sehr sehr geil. Seether und Staind waren etwas lahm! Hier sind die Konzerte völlig anders. Ich hatte eine Stehkarte für drinnen. Habe sie schon ziemlich früh gekauft, und meine Freundinnen haben es alle versäumt obwohl die wussten, dass ich meine gekauft habe! Aber AuPairs haben ja keine Zeit…. Nunja, ich hatte halt diese Stehplatzkarte und weil die anderen nicht auf unüberdachten Rasen stehen wollten hatte die halt Sitzplatzkarten, aber auch nicht alle nebeneinander. Das coole an der Sache, der Innenraum war da nur für sagen wir 150 Leute! Somit war man gleich schon vorne! Und die Bühne war auch so niedrig und relativ klein für so große Bands! Die Amis sitzen auch alle viel lieber auf Konzerten hab ich das Gefühl!

Ich habs echt gut! Meine Hostfamily hat meine Freundin, die nur als Angestellt angesehen, zum Thanksgiving eingeladen! …und meine andere Freundin muss nun die Familie wechseln, und dabei hab ich jeden Tag was mit ihre gemacht!

So, wir haben Samstagmorgen und ich habe mir meinen Laptop ins Bett geholt. Gestern Abend war ich das erste mal auf einer „Hausparty“. Das Apartment war erstmal der Hammer. Mehr wie ein Hotel, als alles andere. Von außen sieht es aus wie ein „normales“ Hochhaus, und drinnen ist dann eine riesige Lobby, eine Rolltreppe führt nach oben, wo dann ein großer Sofaempfangsbereich ist, an der „Rezeption“ sitzt einer und sagt hi, Flur entlang, rechts ein großer Pool und Tür auf, ins Apartment. Dort große Fenster, viele Sofas und Tische, Singstar und Rockband! Ne Bar.. und viele „alte“ Menschen. War leider ne Party wo die meisten wohl weiter über 25 waren! War dennoch ganz lustig. Aber keine Orgien irgendwo im Schlafzimmer und die Wohnung war auch danach seltsamerweise sauber. Jedes hatte seinen Becher oder seine Bierflasche in der Hand für den ganzen Abend.
Dort war ich mit Mona, Stefan (Männliches AuPair) Katja und ihrem Freund, der uns auch dahin eingeladen hat!
Heute Abend geht es mit denen und ein paar mehr Leuten nach Washington DC ins „Black Cat“. Da spielen zwei Livebands und wir lassen uns mal überraschen, wie die Musik und die Location so ist! Hoffentlich nicht wieder irgendwo in einem Getto ;D

In zwei Tagen ist mein Geburtstag, obwohl hier Feiertag ist muss ich wohl arbeiten (von 7-5). Danach gehen wir dann in ein SushiBuffett. Da war ich schon einmal mit meinem Gastvater und ich sag euch, wooow Yummi ist das ein Luxus und sooo lecker!

Von zu Hause höre ich auch immer noch viel. Dank Papa habe ich nun auch schon zweimal mit meiner Oma aus Bochum via WebCam telefoniert. Die freut sich jedesmal sehr doll! Mit Mama und Cynthi tele ich auch einmal die Woche, Papa ist auch oft online und Erik drängelt sich auch immer mal wieder ins Bild. *g * Mit Helena sprech ich fast jeden Tag! Alle versuchen mich auf aktuellen Stand zu halten! Heimweh hatte ich immer noch nicht, aber ne Freundin aus der Schule hatte im vierten Monat ein paar Tage Heimweh.
Dann rennt doch alle mal am 18ten Oktober in den Alten Schlachthof und stimmt für Mary in Bloom bei der Great Desaster Party ab! Die werden den Laden rocken, das sag ich euch! Frauenpower pur!!! Ich denke ganz fest an euch, Mädels! Wäre so gerne dabei!

Englisch gewinnt auch immer mehr Platz in meinem Kopf, einige „Lückenfüller“ oder Sätze sind schon voll drin! Aber träumen ist wohl noch auf Deutsch. Rede ich ja auch noch viel. Aber ich habe nun auch Freundinnen aus Brasilien als nur aus Deutschland. Morgen gehe ich mit einer Brasilianerin und einer Ukrainerin ins Kino und danach in die Cheesecake (=Käsekuchen)-Factory. Das ist das beste!! Leckerste!!! Restaurant hier.   

Mir geht es wirklich gut, ich habe hier so viele tolle Tage! Genieße jeden! Vermisse euch trotzdem! Es gibt schon viele Sachen die ich in Deutschland gerne mal wieder machen würde!
bye. See ya.


11.10.08 17:23


5 Septemer 2008

Hallo liebe Freunde, Familie und Bekannte daheim gebliebenen!
Wie geht es mir? mir geht es immernoch gut! Alles noch beim alten, keine Probleme oder Schwierigkeiten *g*
Im Alltag bin ich immernoch nicht angekommen, letzte Woche waren wir am Beach und nächste Woche fängt dann meine Schule an. in 3-4 Wochen sollte dann mal alles routine bekommen xD mal schaun wie es dann so wird.
aber nun sind schon zwei Monate ohne Heimweh um. vor sagen wir 3Wochen hab ich haufiger an meine Mami und Familie gedacht, aber dann hab ich das erste mal mit denen per Cam telefoniert und das war soo klasse! ein hoch auf Skype und Webcams, das macht einiges leichter.

Meine Freizeit ist auch etwas ausgebucht nun. Schule, Gym, Freunde und Gitarre.
Gitarre? jaaaaaa, ich hab mir endlich eine traumhafte FENDER akustikgitarre gekauft und lerne nun diese zu spielen. Eig wollte ich ja auch Unterricht nehmen, aber der Kurs war so schnell ausgebucht, dass ich nun auf den nächsten im Dezember warten muss, aber das ist ja auch nicht so schlimm.derweil klimper ich vor mich hin,und ich habe auch zwei Gitarrenlessons for free in dem Laden wo ich die Gitarre gekauft habe.
Da habe ich auch einen fremden Mann getroffen, der mich zum jamben und CDaufnehmen eingeladen hat als Bassistin. Aber der war schon, sagen wir älter und die Musik, die er machen will ist mehr Country und Soft-Oldi-Rock. Muss mich da nun mal melden und zu-oder absagen xD weiß ja auch nicht was der so erwartet….

Virginia Beach <3 da haben wir übers vergangene lange Wochenende Urlaub gemacht. Wir hatten super Wetter, ein schönes Haus und die Freunde meiner Gasteltern, mit denen wir zusammen da waren, waren auch alle lieb und cool! Einen Abend waren alle erwachsenen betrunken, nur ich nicht. Under Age..fu*** aber ich hab da wirklich kein Problem mit! Aber ungewohnter ist das schon!
Oh und ich habe Delfine gesehen. Am letzten Morgen bin ich noch alleine zum Strand, wollte mir das nicht entgehen lasse. Da stand das Wasser so, dass man vom Strand über ihm stand und schon aufs Meer herabschauen konnte. Und dann schwamm da die erste Gruppe von Delfinen, ich dachte ich trau meinen Augen nicht und ich hab mich sooooooooo gefreut. Hab dann in den nächsten 30Minuten noch drei mehr Gruppen gesehen. Da hatte ich schon Glück.
Und ich hab Krebse gegessen. Schaut euch die BILDER (Link--> an.


http://www.imageloop.com/slideshow/fe139830-4965-1e1b-b933-0015c5febdc7/

Hab mal nachgeschaut, Luftlinie bei GoogleEarth beträgt 6400Km von mir bis nach Lingen. Soooooooo weit klingt das gar nicht. Ich fühl mich eher weit weg wie 60.000km :-)

Letze Woche Sonntag war ich in Baltimore in Maryland bei einem Baseballspiel von den New York Yankees gg die Orioles (=Baltimore). Das war ein richtig amerikanischer Tag. Ich bin gefahren *g* wenn ich zurück komme, bin ich Fahrprofie! Die Straßen sind hier echt der Wahnsinn. Oft sehr voll, normalerweise dreispurig, geht aber auch bis sechs Spuren hoch. In Baltimore beim Stadion war dann natürlich auch die Hölle los. Aber hat alles gut geklappt!

Vorm Stadion gabs dann einige Shops: Reichlich Hotdogs *g* Bier und andere Kaltgetränke und viel Merchandise. Hatte schon einen besonderen Flair! Leider waren da auch viele Obdachlose... zweien haben wir auch einen Dollar gegeben. Für uns ist das quasi nichts, und für die sehr viel denk ich. Die haben hier ja gar kein soziales Netz wie es in Deutschland ist. Und die sahen auch nicht so aus, als würden die sich davon Alkohol kaufen, wie es oft in Deutschland ist...

Zurück zum Spiel: Wir haben uns dann spontan von Anfang an entschlossen "Fans" von den NY Yankees zu sein. Das Logo ist ja wenigstens bis nach Deutschland und zu mir durchgedrungen. Zuerst hatte ich gar keine Ahnung was da so auf dem Spielfeld geschieht, aber dann bin ich mehr und mehr durchgestiegen und zum ende hin hab ich richtig mitgefiebert. Die Stimmung war echt so wie man es aus dem Fernsehen kennt. Dicke Amis + Essen + Essen + Trinken + Jubelnd aufspringen und die unbekannten Sitznachbarn umarmen.  Das war echt cool! Der Unterschied zu einem Fußballspiel in Deutschland ist wohl, dass die Fans der beiden Mannschaften nicht getrennt sitzen und man sich viel mehr mit und für einander freut.  Vor uns saßen somit ein paar Leute die für die Orioles waren.. wenn wir dann mal am jubeln für die NYY waren, haben die sich immer lächelnd umgedreht...

Wetter? Die letzen Tage waren spitze. Am Strand wie auch Mittwoch und Donnerstag hier. Aber nun wird es wieder schlechter am Wochenende. Hier soll auch ein Tropical Storm nun kommen… ka, was das bedeutet. Auf jeden Fall wird’s wohl windig.
Von den Unwettern hier sonst so in Amerika habe ich nicht so viel mitbekomme, außer auch etwas schlechtes Wetter.  Iwie sind hier Nachrichten bei meiner Family auch nicht so wichtig… könnte mich natürlich selber informieren, ich weiß.

Man, ey… hier ist es wie in Deutschland. In zwei Monaten ist Halloween und schon gibt’s überall Kostüme und Kürbisse vor den Häusern. Aber auf den Tag freu ich mich schon! Wird bestimmt klasse!

Mein Wochenende fällt sparsam aus >.< Ich hoffe morgen fahren Mona und  ich nach Dulles oder Ashburn… aber wir haben Samstagmorgen unseren Placementtest (viel zu spät überhaupt, haben auch erst den falschen gemacht --.—ganzen Kac** nochmal) und am Sonntag habe ich einen normalen Arbeitstag ----------.----------- weil ich wegen dem Urlaub sonst nicht auf meine Stunden kommen würde. Blöd, weil ich dann samstagabend um Mitternacht zu Hause sein muss weil ich ja ne Curfew hab.

soooooooooooweit so gut. schreibt in mein GB, wenn ihr das alles gelesen habt. Ich bin stolz auf euch, wenn ihr hier angelangt seit =)

HUGS and KISSES nach Deutschland!

 

 





4.9.08 20:51


endlich mal wieder "Hallo" - 13 August 2008

Hey „Good old Germany“
Ich weiß, ich bin schreibfaul geworden, aber jetzt versuch ich ein bisschen was aufzuholen.
Erstmal habe ich wieder einen Stapel Fotos für euch. Ich habe heute endlich mal unser Haus und mein Zimmer photographiert und auch die Kleine schon oft geknipst. Denke Fotos zeigen gut wie ich hier so lebe.

http://www.imageloop.com/slideshow/899bbe2c-24cb-1b64-9cb5-0015c5febdc7/

Geändert hat sich bei mir nicht viel. Mir geht es gut. Gestern habe ich mit Mama telefoniert und die konnte mir gar nicht alle Namen sagen, von denen sie mich grüßen soll…besonders ausm Koschinski! Wo hier nun auch GANZ LIEBE GRÜßE hingehen… Wenn das mit der Musik alles gut läuft, was ich sooooooooooooo doll hoffe, sind wir dabei!!! Klar! Ich werde hier nun übrigens eine Gitarre kaufen und lernen! ;-) Bass alleine wäre zu langweilig. Tha Koschinski‘s?! Ihr schreibt die coolsten Einträge!  :-*
Robert bekommt keine Grüße, der war heute zu unfreundlich zu mir!!!
Leni bekommt n dicken Kuss!

Ich bin jetzt schon über einen Monat weg. Heimweh hatte ich noch keins, dennoch musste ich gestern am Telefon weinen als ich Mama gehört habe! Aber Heimweh ist so ein böses Wort und sagt ja eigentlich, dass man wieder nach Hause will – und das will ich erst nächstes Jahr.

Ich gehe hier jetzt schon in die Mukkibude und trainiere da  ein bisschen und chill auch im Pool/Wirlpool/Sauna ab!
Sonntagsabends besuch ich immer eine Jugendgruppe einer Kirche und da sind echt nette Leute, die so wie ich sind… Mit Nickis Freunden versteh ich mich auch, aber das sind alles Latinos mit anderen Interessen (fast wie Mike die Texaner vermutet). Aber die Christen sind voll funny und cool! Mona ist hier eine sehr gute Freundin geworden und wir machen fast jeden Tag was. Sowieso ist das AuPairnetz hier soo ausgefeilt, dass man eig immer jemanden hat, der mit einem was machen will. Aber Mona und die „Christen“ – das sind die witzigsten! Und Amifreunde sind eh besser ^^
Die Kreuzfahrt ist leider abgesagt ---.--- meine Gastmutter ist ja ein hohes Tier bei ihrer Arbeit und iwie kann sie nicht mehr weg. Sooooooooooooooooo traurig. Aber was solls…
Ende August fahren wir für ein Wochenende nach Virginia Beach und im Dezember, laut Plan, 5Tage nach Florida und ins DisneyWorld. Das wird auch toll!

Oh Leute, die Amis sind manchmal soo blöd..
1. Es gab ja schon Theater als ich meinen Führerschein, die hier als ID verwendet wird, beantragt habe. Ich habe die quasi voll verarscht… mein Bankstatement war eig nicht das richtige, aber ich hab einfach weiter genervt und gesagt, dass es das richtige ist, und die so lange verwirrt, bis die gemacht haben was ich wollte.
2. Bei der Bank kann JEDER arbeiten. In Deutschland ist das mal voll der angesehene Job und hier?! Nichts. Als ich mein Konto eröffnet habe, hat sie zich mal mein Geld gezählt und auch sonst nur scheiße gelabert.
Letzte Woche war ich mit meinem Konto auf einmal voll im Minus, bzw musste 140$ OverdraftFee bezahlen… man muss hier jedesmal, wenn man die Karte benutzt und überzieht 35$ blechen… Ok, nun wusste ich aber echt  nicht, dass ich kein Geld mehr hatte. Habe alles mitgerechnet und kam nie ins Minus. Später stellte sich raus, dass die meine Schecks die ich einreiche in zwei Etappen aufs Konto überweisen und das das eeeeeewig dauert. Ich hab ein auf Ahnungslos und Traurig und arm und so gemacht und mein Geld wiederbekommen! Nicki hat mich voll unterstützt dabei!!!

Ohhhhhh am vergangenen Samstag war ich in Maryland in Baltimore auf dem Virgin Mobile Festival. Das war sooo geil. (dafür habe ich auch sehr sehr viel Geld ausgegeben, weil ich erst die Karte und Busfahrt für ne Bekannte mitbezahlt habe – und deswegen war mein Konto auch so leer..)
Ich habe erst CatPower, dann Duffi und dann BlocParty, The Offspring und dann!!!! FOO FIGHTERS gesehen. Sexy Dave aus der zweiten Reihe!!! Das war so hardcore. Es war die Hölle los in der Menge. Die Amis stehen auf Stagediving… und ich in der 2ten Reihe habe andauernd welche auf und über mir gehabt! Ich habe nun zu meinem tierischen Sonnenbrand auf dem Kopf, weil es sooo geniales Wetter war, noch 2Beulen dadurch bekommen… autsch – aber das wars wert! Es war ein richtig cooles Festival! Ah, witzig ist auch das: Wir sind mit einem extra gecharterten Bus von D.C zum Festival gefahren. Ein Bus voll mit Chaoten^^ und ich war die einzige „under age“  - das war schon nach den ersten Minuten klar. Neben mir saß n junger Mann und wollte mir ein Bier anbieten. Ich habs abgelehnt und gesagt, dass ichs nicht darf.. genau dann kam eine Leiterin vorbei und posaunt raus „Ich hab mal nachgeschaut, du bist die einzige „under age“!“ und ohne Witz: es haben alle gelacht, aber nicht lächerlich. Von da an war ich das „Küken aus Deutschland!“ und das war erst recht interessant für meine Mitfahrer im Bus. Unter anderem saß direkt bei mir einer der genau so aussah und sich gestylt hat wie Captain Jack Sparrow  :-* erst wollt ich um n Foto bitten, war mir aber dann doch zu peinlich!

Wir haben ja auch zwei Katzen, und ich muss sagen, die sind cool! Aber haben ihre macken. Eine Story: Jeden Abend, wenn ich liege, grad Licht aus ist und ich meine augen geschlossen habe, kratz „littel girl“, die dicke Katze an meiner Tür und will in mein Bett. Ich kann natürlich nicht nein sagen und lass sie rein. FEHLER! Sie legt sich neben meinen Kopf und schnarcht sooooooooooooooo laut in mein Ohr >.< Iwann schlafen wir beiden dann aber tief und fest. Dann kommt die andere Katze und ich hör geräusche, mach meine Augen wieder auf und da steht sie wahlweise aufm Nachttisch oder aufm Schreibtisch und trinkt aus meinem Glas!  Achja, ich hab die gern!
Hunde sind aber cooler, ne Emma! Mona hat n Welpen! Aber die Hundeerziehung hier ist grausam. Die werden so viel eingesperrt!!!

Mama, ich verlerne grade Wäsche aufhängen und weißte was, ich muss es auch nicht lernen wenn ich wieder komme ;-) das ist völlig überbewertet. Thema Wäschewaschen: Hier wird ALLES zusammen gewaschen! Und sogar der Schlafanzug nur einmal angezogen und dann gewaschen… nach dem Waschen, zack ALLES in den Trockner und „DONE“ – Easy!
Amerika ist eh so ein Energieverschwender. Überall die dicken Klimaanlagen, keine Mülltrennung, keine Benutzung des Aus/StandbyKnopfes vieler Sachen… dicke TVs, Autos und Kühlschränke.
Aber heute habe ich mal „gekocht“. Reis mit Tomatensoße+ Blumenkohl + Chickennuggets lool, aber war lecker… geheimnis: Reis war noch vom Familiendinner (die eig wöchentlich gemacht werden) über, der Blumenkohl kam ausm Gefrierfach sowie die Chickennuggets und die Tomatensoße ausm Glas. Cheese drüber hat alles „verfeinert“ und für mich hab ich dann noch salz und Pfeffer benutzt :-P

Zu meiner Arbeit:
Die Kleine mag mich total! Und die ist wirklich ein Engel. Hin und wieder mach ich Playdates mit Mona und ihrer Kleinen (sehe planschbilder) … die Kylee ist sowas von schwierig. Hört total schlecht und bei TyTy muss ich echt nur einmal ernst sagen, was sie (nicht) machen soll und sie machts. Auch bitte und danke sagt sie schon gut! dazu noch genügend „Hugs and Kisses“ , was will ich mehr!  Mit meinen Gasteltern komm ich nach wie vor auch gut klar. Ich werde wirklich schon wie ein Familienmitglied angesehen und immer eingeladen mit Essen oder zu Festen (oder Urlaub) zu kommen! Nicki ist wie eine ältere Schwester und auch eine gute Freundin geworden.

Das Autofahren hier macht voll Spaß. So große Straßen und ein schöner „Autofluss“. Und man ist sehr unabhängig. Ich bin wirklich jeden Abend unterwegs und treffe mich mit Freunden, oder gehe zum Sport.

Mein Arbeitstag sieht normalerweise so aus:
7AM:  muss ich anfangen zu arbeiten, je nachdem ob ich noch duschen muss, steh ich dann halt zwischen halb sieben und fünf vor sieben auf, der Weg zur Arbeit ist ja nicht weit ;-) die kleine ist meist schon wach, dann gibt es eine Flasche Milch für sie.
8AM: nach einer Stunde spielen und wach werden gibt’s nun Frühstück. *Rührei *Panncakes *Cornflakes *Haferflocken *Wafeln + Yogurth *Toast und dazu immer verschiedenes Obst! (Frühstück ist meine Lieblingsmahlzeit)
10.30AM zwischenzeit würde wieder mit Spielen gefüllt, gerne auch was mit spielerischem lernen. Dann folgen Besuche zu Kursen von *Turngruppe *Bastelstunde *Rockkonzert * Spielstunde *Schwimmstunde * Bücherei (Vorlesungen + Spielen)
12.30PM zurück zu Hause, Mittagessen (meist „gesunde“ Fertiggerichte)
1-3PM : Naptime. Das angenehmste für mich. In Deutschland ist es dann 19-21Uhr d.h. Mails schreiben, chatten und telefonieren. Oder auch mal schlafen oder auch aufräumen und putzen
3-5 PM: Tyler wecken, wach werden lassen und aufn Spielplatz, an Pool oder n Playdate (derzeit gerne mit Mona und ihrer 3jährigen Kylee)
5PM Off
*mit Mona treffen
*Sport
* Shoppen
*Starbucks, iwo Essen
*DVDs gucken
* in iwelche witzigen Läden unsinn anstellen
*hang out =D

Am 24ten August will ich zu einem Baseballspiel und die Footballregeln werden mich auch schon beigebracht^^ hab auch schon ein Spiel im TV gesehen mit Pizza und Pepsi! =D


13.8.08 23:51


Huhu!
Ich habe nach langem hin und her nun mal einfach hier einen Link für euch mit dem ihr euch hoffendlich Fotos anschauen könnt:


http://labloop-1.redali.imageloop.com


Mir geht es hier immernoch sehr gut. Nun bin ich schon fast vier Wochen unterwegs.. oder besser 24Tage. Heimweh kommt noch nicht auf. Die ersten Freunde habe ich gefunden und bin nun auch unabhängier, weil ich mit nem Auto rumcruisen darf.
Nächstes Wochenende sehe ich die fuckin Foo Fighters. Die Nina und die Tini begleiten mich. Das wird sooooooo cool!

Nun habe ich die erste Arbeitswoche alleine hinter mir und es hat alles wunderbar geklappt. die Kleine will immer öfter "Hugs and Kisses" und wir beide verstehen uns echt gut. Die ist wirklich gut erzogen! Macht mir auch Spaß die "Arbeit"

Ich geh nun auch ins Fitnesscenter - endgültig dafür entschieden. Der HipHopKurs macht immernoch Spaß :-P
aber ich hab auch nun Bekannte, die mal mit mir Musik machen wollen und auch einen Bass haben, den ich nutzen kann. Weiter hab ich mir überlegt, dass ich vlt Gitarre lerne...also mir hier eine Akustikgitarre kaufe. Bass alleine spielen ist viel zu langweilig -.-

bald mehr.Greetz
Alicia

1.8.08 21:02


Hello,

ich hör so viel von zu Hause, das find ich richtig schön :-)

Mir gehts hier hinten immernoch sehr gut.. Heute merke ich ein bisschen Halsschmerzen, aber sitz hier nun schon mit Tuch um den Hals.

Was ich die letzten Tage so getrieben habe: Am Wochenende einfach die Zeit mit der Familie bekommen und gesehen wie die alle so miteinander umgehen und welche regeln die haben. Am Montag hatte ich dann meinen ersten Arbeitstag. Natalia (meine Gastmutter hatte sich die gesamte Woche freigenommen um mich einzuarbeiten. Am Montag fing es dann an, dass sie mir alles gezeigt hat. was Tyler ist, was sie gerne spielt, eben grob was sie darf und was nicht... dann sind wir die woche zu verschiedenen Orten gefahren wo Tyler immer Gruppen besucht. Mein Arbeitstag sieht so aus, dass ich um 7uhr Tyler wecke.bzw meistens ist sie schon wach, aber wartet brav in ihrem Zimmer. dann gibts ne Milch und es wird gespielt. Um acht gibts dann Frühstück, das bei mir jeden Tag bisher anders aussah. =D dann wird noch n bisschen gespielt und zwischn 9.30 und 10.30 ght es dann ausm Haus zu einem "Termin". Entweder ist das ein treffen in der Bücherei mit einer Spielgruppe, oder wir gehen nur auf einen spielplatz, oder zu einem kleinen Kinder-Rock-Konzert ( das hatten wir diese woche aber nicht) oder schwimmen oder zum Kinderturnen. 12urh meist wieder zu hause, und mittag essen, Von 1-3 schläft die Kleine dann. danach hab ich dann noch zweit was  schönes mit ihr zu spielen oder einfach wieder raus zu nem Spielplatz zu fahren oder zum Pool zu gehen.

Mittagessen machen ist nicht wirklich eine große Sache. Nudeln ist das aufwendigste. sonst wird meist nur warmgemacht und einfach was ganz simples gemacht. =D

Abends war ich nun hin und wieder mit Nicki aus, aber mit Mona und Tini (Auch AuPairs) geh ich auch gerne aus ;D Haben schon ne DVD bei Mona im "Kino" geschaut, das sieht wirklich aus wie n Kino da... oder gestern waren wir beim Chinesen essen und saßen danach noch auf einer typischen amerikanischen Veranda und haben gequatscht. Das war wirklich schön.

heute abend war ich mit Natalia beim Sport. in dem Fitnesscenter in dem ich mich wahrscheinlich anmelden werden(ich teste nochmal n anders, aber das war schon toll) Ich habe da heute zwei Kurse mitgemacht. den ersten mit Natalia zusammen. Da haben wir erst 30minuten gesteppt und dann Muskeltraining auf einer Matte. Das tat meinem Nacken richtig gut. und meinen Bauchmuskeln, aber morgn werde ich bestimmt Muskelkater haben. Danach habe ich getanzt. Und das war auch richtig toll. HipHop, richtig schlimm! =D Aber die mädels auf meiner Tanzgruppe wären neidisch, wenn sie das gesehen hätten. =D HipHip in amerika^^  die beiden Kurse würde ich gerne jede woche mitmachen.
In dem Fitnesscenter gibt es auch noch ein großes schwimmbad. gut wenn man im Winter nicht in den Pool kann ;-) kann ich auch mit Tyler hin. dann n großen geräteraum, Saune und wirlpools. Insgesamt sehr schön. Und ich bleibe fit.  aber ich ess hier echt nicht (zu) viel und bin ja immer auf den beinen.

Am Samstag fahr ich in einen Freizeitpark von hier. Das wird bestimmt witzig, auch wenn Mona nicht mitkommt >.< und dann werde ich die Tage hoffendlich auch das erste mal nach DC kommen und dort die stadt erkunden.

Am Wochenende muss ich aber erstmal autofahren. dafür muss ich n Test von meinen gasteltern aus machen üder die verkehrsregln. nur lern ich dafür bisher quasi gar nicht -.- muss ich gleich noch unbedingt machen!!! Kann dann immer ein auto nutzen und hab von denen 150miles for free.

Mein Englisch.. ich sprech hier leider noch viel deutsch. aber heute abend oder eig sogar den ganzen Tag hat natalia sich bemüht mit mir englisch zu sprechen und das muss sie auch. Heute abend durfte ich auch kein Deutsch mehr mit ihr sprechen. das ist guuut!

Mit der kleinen komm ich auch super zurecht. Heute war sie so lieb und man merkt, dass sie nun vertrauen zu mir hat. gestern wars schon gut, heute aber nochmal besser.

nun muss ich lernen!
Tschüü

PS: fragt was ihr wissen wollt. wenn man hier schreibt weiß man nie was man schreiben soll ^^


18.7.08 03:52


Endlich angekommen!

Hallo ihr zurückgebliebenen!

ihr seit bestimmt alle ganz neugierig was ich zu erzählen habe und wie es mir hier in der Familie geht.

Am Freitag sind wir um 12Uhr aus NewYork weggefahren und um viertel nach 7 hat mich endlich meine Gastfamilie in den Arm genommen. Die Fahrt war lang, aber dennoch sehr sehr witzig. Wir hatten echt unseren Spaß und haben unsere Nervosität geteilt.
Eine der Mädels wohnt auch nur 5Minuten von hier weg.

Die Familie hat mich total lieb empfangen, wir sind dann gleich essen gegangen und ich konnte schon viel verstehen und mich auch verständigen. Das Haus ist auch echt schön. Nur wohn ich jetzt nicht mehr alleine auf der Etage, sondern mit den Mädels. Mein Gastvater brauchte mehr platz ;-) aber das ist völlig ok. Natalia und auch Rich helfen mir viel und beantworten fragen oder erzählen mir auch so alles. Nicki genauso! Am Freitagabend hat sie mich auch schon mit zum Bowlen genommen. Dort hab ich die ersten Freunde von ihr getroffen, die auch nett zu mir waren. =) Ich hab die ersten drei mal nur ne Pumpe geworfen, aber dann gings los und ich hab noch aufgeholt bis auf den zweiten Platz =D hab denen gezeigt wie das geht.

Mit Tyler komm ich auch schon sehr gut zurecht. Mehr als Natalia und ich uns erhofft haben denk ich. Sie kommt auf mich zu um mit mir zu spielen und reagiert auch auf das was ich sagt. Und das ist für ein zwei jähriges Kind nicht normal, gerade weil sie mich ja gar nicht kennt.noch war ich ja nicht alleine mit ihr. die nächste woche ist natalia erstmal dabei und dann darauf Nicki und dann bin ich allein die lassen mir also echt noch viel zeit.

Morgen abend hab ich schon das erste Meeting mit meiner AuPair-Betreuerin und den andern neuen AuPairs. Da bin ich echt mal so gespannt, wie es so ist. und grad auch wie meine Betreuerin ist, hab schon viel verschiedenes gehört. die einen sagen gut, die anderen wieder nicht.

Die Familie hat zwei Katzen und sogar die lieben mich schon. beide sind grad in meinem zimmer. 

Gleich gehts es zum Pool in der Nachbarschaft. Ein paar nachbarn tun sich immer zusammen und zahlen monatlich geld für den Pool ein. und man kommt halt nur mit ner bestimmten Karte rein.

Das Wetter ist hier auch total gut. die sonne scheint und brennt ;-)

bis dann!

13.7.08 20:53


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de